Kunst und Vorschule

Kunst im Kindergarten

„ Kinder malen was sie wissen, nicht was sie sehen“

 

Kreativität ist die Fähigkeit, im Denken neue und unerwartete Wege zu gehen- von anfänglichen Kritzelspuren bis zu eine ausdifferenzierten Darstellung.

 

Jedes Kind durchläuft eine eigene Entwicklung, um seine persönliche Bildsprache im Malen, Gestalten und Zeichnen zu entdecken und zu entwickeln.

 

Bei der Auseinandersetzung mit den eigenen Ideen und Vorstellungen, Lernen die Kinder  eine neue Art der Ausdrucksform, die ihre Persönlichkeit reifen lassen lässt.

 

Daraus entstehen Leitziele zu Persönlichkeitsentwicklung wie:

  • Eigenständigkeit und Selbstverständnis
  • Selbstverantwortung und Selbstbewusstsein

 

Unsere Projekte sind zum Beispiel folgende:

  • Meine Familie
  • Ein Märchenbuch
  • So bin Ich
  • Der Farbkreis
  • Collagen
  • "Peter und der Wolf“ nach Sergej Prokofjew

 

Vorschulvorbereitung und Vorschularbeit im Kindergarten

Wie bereitet der Kindergarten auf den Schulanfang vor?

 

Die meisten Kinder freuen sich auf die Schule, weil sie lernen und handeln wollen, Fragen haben, neugierig sind und Familie und Kindergarten sie positiv auf dieses Ereignis hin vorbereiten.

 

Der Kindergarten unterstützt, schafft im Spiel Möglichkeiten zur Entfaltung der kognitiven, motorischen und emotionalen Fähigkeiten und fördert das soziale Miteinander.

 

Die grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten wie z. B. Ausdauer, Konzentration, Merkfähigkeit, Grob- und Feinmotorik werden schon mit Eintritt in den Kindergarten innerhalb der Gruppenarbeit anhand von unterschiedlichen Angeboten und Aktivitäten gefördert.

 

Unsere gezielten Vorschulprojekte beginnen bewusst im Januar vor der Einschulung und sind:

  •  Hören, Lauschen, Reimen
  • Experimente
  • Verkehrserziehung
  • Mathe- Kings
  • Schwungübungen
  • Kooperationsangebote mit der Astrid- Lindgren- Schule
  • Farbkreis
  • Naturwissenschaft

 

Bewegungsbaustelle

„Jede Bewegung verläuft in der Zeit und hat sein Ziel“ ( Aristoteles)

 

Von September bis April, in den Monaten wo es das Wetter nicht zulässt sich draußen viel zu bewegen, findet einmal wöchentlich die Bewegungsbaustelle statt.

 

Mit unterschiedlichen Materialien möchten wir die Kinder zum selbertun anregen, die Körper- und Sinneswahrnehmung sowie den Erwerb sozialer Kompetenzen fördern.

 

Die Kinder sollen  auf spielerische und lustvolle Art Bewegungserfahrungen erleben und sich in unterschiedlichen  Wahrnehmungsbereichen auszuprobieren.