Anekdoten aus dem Kinder Spielhaus

Auf dieser Seite führen wir nette und lustige Formulierungen unserer Kinder, wie sie im Alltag des Kinder Spielhauses entstehen und von den Erzieherinnen festgehalten wurden, auf.

 

 ****

Beim Frühstück haben verschiedene Kinder Karin zum Mittag eingeladen.

- Bei Lara gab es Nudeln.

- Bei Louisa sollte ich den ganzen Teller aufessen.

- Bei Ole sollte ich ein Schwein bekommen.

Darauf hin meinte Lara: „Karin wird bestimmt nicht zum Essen zu Euch kommen wenn es Schleim gibt.“

 

 ****

Kerstin sagt zu Melvin (5 J.): „Und dich wollte ich gerne mit ins Landesmuseum nehmen.“

Melvin stutzt und sagt dann: „Aber du bist gar nicht die Person meines Vertrauens!

Kerstin: „Wer ist denn die Person deines Vertrauens?

Melvin: „Mama, Papa, Oma, Opa!

Kerstin: „Aber wenn ich mit den Vorschulkindern zusammen nach Hannover fahren möchte und dich auch mitnehmen möchte, glaubst du, du kannst mir dann vertrauen?“

Melvin: „ Ja, dann geht das glaube ich in Ordnung!“


 ****

Levy (3 J.) fragt: „Weißt du wer mich heute abholt?

Petra: „Mama?“    

Levy: „Nein!“

Petra: „Papa?“

Levy: „Nein!“

Petra: „Vielleicht die Conny von gestern?“

Levy: „Super, ja Conny holt mich ab.“

Petra: „Wer ist den Conny, eine Freundin von Mama u. Papa?“

Levy: „Nein, die Frau mit den großen Brüsten!“

 

 ****

Merja (3 J.) hat einen Wutanfall und liegt bei Petra über den Beinen. Ihre Freundin Jule (3 J.) kommt vorbei und sagt: „Ich mag keine  heulerei!

Petra: „Das musst du deiner Freundin erzählen Jule, die weint doch und nicht ich.“ Gesagt, getan. Merja hört bald auf zu weinen und wir besprechen die vorhergegangene Situation. Auf einmal sagt Jule: „Die kenne ich auch!“

Petra: „Wen kennst Du auch?“

Jule: „Die Wutjule. Die kommt morgen und Freitag. Nur zweimal!“

 

 ****

Johanna kommt zu Yvonne an den Basteltisch und erzählt ihr: „ Lisa Marie will Johannes heiraten, aber das geht gar nicht, weil Lisa will keine Babys bekommen, dann muss sie doch ein Mädchen heiraten!“

 

 ****

Florentine steht neben Kerstin am Tisch. Kerstin hat Patrick auf einem Bein sitzen. Florentine schaut sich das an und sagt zu Kerstin: „Darf ich auf dein letztes Bein?

 

****

Elina sitzt in der Nestschaukel, ihr wird schlecht und sie muss sich übergeben. Sie wird umgezogen. Später geht sie zu Marion und sagt: „Meine Jacke ist gebrochen und mein T-Shirt auch!“

 

 ****

Jorina geht mit uns spazieren und hat Quentin an der Hand, sie erklärt ihm wie man sich an der Straße verhält und die Folgen wenn man es nicht richtig macht.

Ich sage zu Ihr: „Mensch Jorina, eigentlich bist du auch noch eine von den Kleinen, aber du weißt schon so viel wie die Großen.“ Sie freut sich und strahlt, auf einmal sagt sie: „ Ich bin eine mittlere Kleine!“


 **** 

Jorina: „Ich bin schon groß!“

Kerstin: „Na ja noch nicht ganz so groß.“

Jorina: „Ja, aber ich bin schon groß, aber nur klein gewachsen.“


 **** 

Jorina unterhält sich auf dem Rückweg zum Kinder Spielhaus über das Thema „Wenn man nicht genug trinkt vertrocknet das Gehirn“ Etwas später.

Petra: „Ja sogar Omas lernen immer noch dazu.“

Jorina: „Ich will später auch eine Oma sein!“

Petra: „Ja, aber Du musst ,wenn Du groß bist erst mal ein Kind bekommen und wenn das auch ein Kind bekommt, bist du eine Oma.

Jorina überlegt ruhig.

Petra: „Oder möchtest du keine Kinder?“

Jorina: „ Nein!“  Etwas später: „Vielleicht!“ „Wenn das Kind stirbt, kann ich mir ein neues machen.“


 **** 

Yvonne sitzt am Tisch und bastelt, sie bittet Jule die Kiste mit den Wackelaugen hinüberzureichen. Jule reicht sie rüber und sagt: „Hier sind die Hühneraugen!“


 **** 

Die Geschichte von“ Klaus die Fledermaus“ wird vorgelesen. Klaus mag keine Insekten und möchte mal Blut probieren. Tagsüber fliegt er rum und sieht ein Schaf. Klaus macht einen Sturzflug auf das Schaf (um es zu beißen) und Kerstin fragt die Kinder, warum Klaus dies tut. Stille. Auf ein mal sagt Patrick: „Der will reiten!“

 

 ****  

Emily (4J. ) und Patrick (4J. ) sitzen am Basteltisch und prickeln. Patrick lässt sich immer wieder ablenken und nörgelt rum. Auf ein mal sagt Emily: „Pickel Patrick!“


 **** 

Karin braucht einen Stuhl zum sitzen und Andris bot sich an ihr einen zu holen. Als sie ihn später fragte, ob er den Stuhl auch zurückbringen würde und dafür von ihr geküsst wird bekam sie die Antwort. „Ich mag deine Spucke nicht.“


 **** 

Hendrik kommt zu Yvonne und sagt: „Jonas hat Kacka gesagt!“

Yvonne: „Ach das finde ich nicht so schlimm, das Wort mit Sch.... finde ich schlimmer".

Johanna steht dabei und überlegt, auf einmal sagt sie: „ Schacka!“


 **** 

Wir lesen die Geschichte “Die kleine Hexe“ und Petra lässt die Kinder erzählen, was im Kapitel davor passierte. „Wer hat den Holzweibern das Holzsammeln verboten?“

Patrick erwiderte: „Der Riseurförster!“

 

 **** 

Wir lesen die Geschichte vom „kleinem Gespenst“. Wir sind am Anfang und Patrick sagt: „Ich kenne auch ein Gespenst. Kasimir von der Burg Eintracht....., da sind die Einbrecher eingebrucht, die wollten das Gespenst holen, aber Kasimir war schnell weg.“


 **** 

Kerstin fragt: „ Warum kann man Gespenster Tags nicht sehen?“

Merja: „Die sind doch ummächtig!!!“ ( Durchsichtig/ Ohnmächtig??)


 **** 

Kester liegt auf dem Wickeltisch und sagt : „Kerstin ist gar nicht draußen!“

Petra: „Doch ich sehe sie beim Tisch stehen!“„

Kester: "Warum?“

Petra: „Weil ich so groß bin, dass ich aus dem Fenster sehen kann.“

Kester: „Ich bin aber auch groß.“

Petra: „Ja größer als ein Baby oder Gartenzwerg bist du.

Kester: „Aber ich habe doch keine Zöpfe und kein Buch.“

Petra: „Wie, braucht das den ein Gartenzwerg?“ 

Kester„Das weiß ich doch nicht!“

 

 **** 

Pauline unterhält sich mit Olessia : „Du, ich darf keine Weintrauben mehr essen!“

Olessia: „Nein, warum denn nicht?“ 

Pauline: „Dann kriege ich Dummfall!“


 **** 

Pauline erzählt Yvonne das ihre Ersatzoma verstorben ist. „Ist Mama traurig?“ „Ja!“  „ Hat sie geweint?“ „ Ja!“ „Hat Papa auch geweint?“ „ Nee, der steht nur auf Männer und auf Nicola (ihre Mutter).


 **** 

Das Kinder Spielhaus hat einen Wasserschaden und zieht übergangsweise in die alte Orientierungsstufe. Leitungswasser holen wir aus den abgeschlossenen Horträumen. Unsere Wasserkisten sind von Harzquelle. Irgendwann entstand das wir in den Harz gehen Wasser holen (grins). Eines Tages hat Thure sich eine Ersatzhose aus dem Hort (Harz) ausgeliehen.

Nach dem Wochenende fragt seine Mutter: „Wo hast du den diese schöne Hose her?“ „Aus dem Harz!“  Mutter: „???“


 **** 

Elina erzählt Yvonne: „Ich war gestern im Schwimmbad und da habe ich mich hier verletzt (zeigt aufs Bein). Das hat voll geblutet und wurde auch nicht besser als ich ins Klowasser gegangen bin".


 **** 

Nele (5J.) sitzt am Frühstückstisch und fragt die Praktikantin Nadine: "Ich habe im Juli Geburtstag, bin ich dann Krebs?“

Nadine überlegt und sagt: „Das kann schon sein!“

Nele daraufhin : „Na ja, Krebs oder Garnele, eins von beiden wird es sein!“


 **** 

Pauline (4 J.) sagt im Rahmen der Vorbereitung auf das Krippenspiel zu Karin: „Du bist der Chorchef und Yvonne die Fritteuse!“

 

 **** 

Yvonne steht am Wickeltisch und wickelt ein Krippenkind, gleichzeitig sitzt Jarne (6 J.) auf der Toilette und sagt: „Die Mädchen vergessen immer zu spülen, aber sie sind schlauer!

 

Yvonne fragt: „Und was ist jetzt besser? Spülen oder Schlau sein?“

 „Spülen!“

 

 **** 

Jorina malt ein Pferdebild an und Quentin möchte auch eins anmalen. Er fragt: „Kerstin kannst du mir ein Pferd malen?“

Kerstin: „Frag doch mal Jorina!“

Petra sagt noch: „Sie kann das Pferd sogar durch das Blatt abmalen!“

Jorina möchte nicht, aber Elina die daneben sitzt bietet ihre Hilfe an. Später sagt sie zu Yvonne: „Am liebsten porsche ich das zu hause am Fenster ab, aber das darf ich ja nicht!“